Das Kollegium
Die Lehrer der Realschule plus Rheinhessische Schweiz

Kontakt

Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein
Schulrat-Spang-Straße 7-9
55597 Wöllstein

E-Mail:
realschuleplus@woellstein.de

Telefon: 06703.9304-0

Fax: 06703.930410 

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07.30 - 08.15 Uhr

2. Stunde: 08.15 - 09.00 Uhr

3. Stunde: 09.20 - 10.05 Uhr

4. Stunde: 10.05 - 10.50 Uhr

5. Stunde: 11.10 - 11.55 Uhr

6. Stunde: 11.55 - 12.40 Uhr

7. Stunde: 13.25 - 14.25 Uhr

8. Stunde: 14.40 - 15.40 Uhr

Schuljahr 18/19

Betriebsbesichtigung JUWÖ

Im zweiten Halbjahr dieses Schuljahres bietet die Realschule plus Wöllstein das Projekt „2P plus“ an. Mit diesem Angebot bekommen zugewanderte Kinder die Gelegenheit, im Rahmen eines eigentlich einjährigen Projektes die eigenen beruflichen Interessen und Fähigkeiten zu erkunden, sich im Team in berufspraktischen Tätigkeiten auszuprobieren und die Anforderungen und Angebote des regionalen Ausbildungsmarktes besser kennenzulernen.
Das Projekt wird an unserer Schule von einem externen Bildungsträger angeboten, der die Kinder im Verlauf des Projektes betreut, anleitet und bei der Erkundung der eigenen Kompetenzen und Potenziale unterstützt. Deshalb knüpft das Projekt auch an die Ergebnisse von „2P - Potenzial & Perspektive“ an und vertieft diese im Laufe des Jahres. Im Rahmen des Projektes sind auch Erkundungen oder außerschulische Projektphasen vorgesehen.

Eine davon hat nun unsere Gruppe vor den Osterferien in das ortsansässige JUWÖ Poroton-Werk geführt. Neben einer Unternehmenspräsentation fand auch eine beeindruckende Betriebsführung mit Herrn Schröder statt. Auch Geschäftsführer Stefan Jungk nahm sich für die Besuchsgruppe ausgiebig Zeit an diesem Vormittag. Vielen Dank an JUWÖ für diesen äußerst informativen und interessanten Vormittag!


WPF 8 besichtigt Michelin Reifenwerke

Die Klassen 8a und 8b nahmen am 04.12.2018 im Rahmen der Berufsorientierung an einer Betriebsbesichtigung der Michelin Werke Bad Kreuznach teil. Begleitet wurden die Klassen von den Wahlpflichtfachlehrern Herrn Sensbach (TuN) und Frau Stangenberg (WuV). Nach einer kurzen Begrüßung durch die Ausbildungsleiter und einem Informationsfilm über das Unternehmen und die Reifenherstellung wurden die Schülerinnen und Schüler durch die Werkshallen geführt. Dabei haben sie die Ausbildungswerkstatt kennengelernt und erhielten Informationen über die betriebsbezogenen Ausbildungsberufe sowie deren Zugangsvoraussetzungen. Desweiteren konnten sie Einblicke in die komplexen Produktionsschritte der Reifenherstellung gewinnen. Die Schüler erlebten einen sehr kurzweiligen und informativen Unterrichtsgang in dem Michelin Reifenwerk Bad Kreuznach. Vielen Dank für die Möglichkeit der Betriebsbesichtigung.

(Text & Foto: Frau Stangenberg)

Elternabend "Zukunft läuft"

Im Rahmen der vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur für alle weiterführenden Schulen veranlassten Initiative „Zukunft läuft“ sollen Schulen einen „Tag der Berufs- und Studienorientierung“ organisieren und durchführen. Dieses Beratungsangebot wird von Expertinnen und Experten aus der Berufsberatung, dem Handwerk, der Wirtschaft und berufsbildenden Schulen durchgeführt.
Die Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein hat aus diesem Grund zu einem Elternabend „Zukunft läuft“  im Mehrzweckraum der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein eingeladen.


Vorbereitet hatten diesen Elternabend Berufswahlkoordinatorin Julia Stangenberg und die Berufseinstiegsbegleiter Anna Müller-Marx und Thomas Schmidt. Als Podiumsgäste wurden Vertreter der Handwerkskammer (Hr. Heine) zusammen mit dem Flüchtlingsnetzwerk KAUSA (Hr. El Weshahy), der Landwirtschaftskammer (Fr. Aller), der Bundesagentur für Arbeit (Fr. Muscheid), der Fachoberschule Wörrstadt (Fr. Wegmann), des Zollamtes (Fr. Lauer-Fromm) und des schulischen Bildungspartners Lidl (Fr. Schmitt) eingeladen. In Kurzvorträgen präsentierten diese ihre jeweiligen Bereiche und informierten die Schülerinnen und Schüler des 8. Schuljahres sowie deren Eltern über Ausbildungsmöglichkeiten bzw. weiterführende Schulen. In der zweiten Hälfte des Abends hatten alle Anwesenden die Gelegenheit, sich persönlich mit diesen Vertretern an sechs Infoständen auszutauschen und weitere Kontakte zu vereinbaren.
Die Nachbereitung, wie auch die Vorbereitung dieses Abends erfolgte vormittags im Berufsorientierungsunterricht und endete mit einem von Eltern und Lehrern unterschriebenen Zertifikat für jeden Teilnehmer.