Das Kollegium
Die Lehrer der Realschule plus Rheinhessische Schweiz

Kontakt

Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein
Schulrat-Spang-Straße 7-9
55597 Wöllstein

E-Mail:
realschuleplus@woellstein.de

Telefon: 06703.9304-0

Fax: 06703.930410 

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07.30 - 08.15 Uhr

2. Stunde: 08.15 - 09.00 Uhr

3. Stunde: 09.20 - 10.05 Uhr

4. Stunde: 10.05 - 10.50 Uhr

5. Stunde: 11.10 - 11.55 Uhr

6. Stunde: 11.55 - 12.40 Uhr

7. Stunde: 13.25 - 14.25 Uhr

8. Stunde: 14.40 - 15.40 Uhr

Schuljahr 17/18

Gemeinsam aktiv gegen Mobbing!

Meist fängt es mit kleinen Streitereien an – ein böser Blick, gemeine Worte, kurzes Schubsen. Doch es steigert sich, hört nicht mehr auf und wird immer gemeiner. Eine Person ist dieser Schikane hilflos ausgesetzt. Das ist Mobbing.
So etwas  möchte die Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein an ihrer Schule nicht dulden und Mobbing dauerhaft und nachhaltig verhindern.  Deshalb fand die Aktion „Mobbingfrei Schule“ nun im zweiten Jahr mit den Fünftklässlern direkt nach den Herbstferien statt.

Entwickelt wurde das Projekt  vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und dem Pädagogischen Landesinstitut in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse.
„Konflikt- und Gewaltlösung“ war das Thema in fünf intensiven Tagen. Unterstützt und angeleitet wurden die beiden fünften Klassen von der Schulsozialarbeiterin Frau Zimmermann-Adams, der pädagogischen Koordinatorin Frau Kusserow und den beiden Klassenlehrerinnen Frau Starck und Frau Lehmacher. Die Kinder erforschten in Übungen, Rollenspielen und Gesprächen, wie sie positiv und konstruktiv miteinander umgehen können. Dabei erfuhren sie, welche Folgen Mobbing für die betroffenen Mitschüler hat und was sie selbst tun können, um Mobbing zu verhindern.

Ziel ist es, die Schüler für das Thema Mobbing zu sensibilisieren. Sie erarbeiteten gemeinsam Regeln für einen konstruktiven Umgang miteinander und übten ein positives Gesprächsverhalten ein. Und die Lehrer konnten in dieser intensiven Zeit die positive Entwicklung ihrer Klasse als Gruppe fördern und die vertrauensvolle Beziehung ausbauen.

 


 

 

 

 

Schulgarten wurde neu angelegt

Mit Beginn des Frühjahrs tat sich Erstaunliches im Schulgarten der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein.
Viele fleißige Helferinnen und Helfer, bewaffnet mit Spaten, Schippen, Gießkannen und sonstigem Gartenwerkzeug, unter Leitung von Lehrerin Theresa Jost arbeiteten fast nonstop im alten Schulgarten rund um den fast ausgetrockneten Teich. Zahlreiche Stunden der Schulgarten-AG, der drei Projekttage, des Wahlpflichtfach- und Biologieunterrichts als auch Pausen wurden investiert. Und es hat sich gelohnt!
Hausmeister Marcus Hoffmann baute einen Holzsteg über den zwischenzeitlich wieder gefüllten Teich, zudem wurden sehenswerte Hochbeete aus Euro-Paletten selbst hergestellt. Teile des Gartens wurden abgesteckt, umgegraben, gedüngt und neu bepflanzt.


Gärtnermeister Marc Wiens, Inhaber des Unternehmens „hin & veg“ und Vater eines Fünftklässlers, spendete zahlreiche Jungpflanzen, von Kräutern, Gemüse, Blumen über Obstpflanzen war alles dabei, und sorgte für große Augen bei den Schülern, die diese stolz mit dem Schubkarren transportierten. Unbestrittenes Highlight sind die 30 verschiedenen Kartoffelsorten, die im Kartoffelacker gepflanzt und hoffentlich im Spätsommer geerntet werden.


Im Namen der Schulgemeinschaft dankt Schulleiterin Elena Seiler allen beteiligten Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften und Hausmeistern für die tolle Unterstützung sowie die Arbeitseinsätze als auch Herrn Wiens für seine großzügige Spende und erhofft sich eine reichhaltige Ernte im Laufe des Jahres.
Durch das gemeinsame Gestalten des Schulgartens wird die Schulgemeinschaft gestärkt und auch die Einbindung in den Schulunterricht wird eine große Bereicherung und Gewinn für die Schule sein.

Der erste Känguru-Besuch

Der Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ existiert bereits seit 1995, der international in über 70 Ländern durchgeführt wird. Am 15. März 2018 war es endlich soweit: Zum ersten Mal fand er an der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein statt.
Dieser Multiple-Choice-Wettbewerb beinhaltet spannende Knobelaufgaben aus allen Bereichen der Mathematik. Ziel  ist es, dass die Jugendlichen wieder mehr Freude am Fach Mathematik empfinden. Schließlich ist jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ein Gewinner: Alle erhalten die Lösungen der Aufgaben sowie eine Urkunde und ein mathematisches Knobelspiel. Für die Schulbesten gibt es zudem noch einen weiteren Sachpreis.
Jeder, der an diesem Wettbewerb teilnehmen möchte, muss ein Startgeld bezahlen. Denn nur auf diese Weise können die Urkunden und kleinen Sachpreise an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschickt werden. Die Kosten übernahm dankenswerterweise der Förderverein der Wöllsteiner Schulen.


Am Morgen des 15. März  versammelten sich die über 60 mathematikbegeisterten Schülerinnen und Schüler aufgeregt und ein wenig nervös im Mehrzweckraum der Schule, um die herausfordernden und interessanten Aufgaben des Wettbewerbs in 75 Minuten zu lösen. Anschließend werden die Lösungen in einem Portal eingetragen, sodass der gemeinnützige Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin hat, den Test zentral auswerten kann.
Mitte Mai war es dann endlich soweit und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten ihre Urkunde sowie den kleinen Knobelpreis.
Die Fachschaft Mathematik hofft, dass auch im kommenden Jahr der Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ an der Realschule plus Rheinhessische Schweiz mit Unterstützung des Fördervereins durchgeführt werden kann.

(Text: Fr. Starck, Foto: Hr. Beuscher)