Das Kollegium
Die Lehrer der Realschule plus Rheinhessische Schweiz

Kontakt

Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein
Schulrat-Spang-Straße 7-9
55597 Wöllstein

E-Mail:
realschuleplus@woellstein.de

Telefon: 06703.9304-0

Fax: 06703.930410 

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07.30 - 08.15 Uhr

2. Stunde: 08.15 - 09.00 Uhr

3. Stunde: 09.20 - 10.05 Uhr

4. Stunde: 10.05 - 10.50 Uhr

5. Stunde: 11.10 - 11.55 Uhr

6. Stunde: 11.55 - 12.40 Uhr

7. Stunde: 13.25 - 14.25 Uhr

8. Stunde: 14.40 - 15.40 Uhr

Schuljahr 18/19

Theaterfestival 2019

Wie auch im letzten Jahr nahm die Realschule plus Wöllstein am 10.04.2019 an dem zum 18. Mal stattfindenden Theaterfestival der Janus-Korczak-Schule in Lauterecken teil. Als Premiere führte die seit dem aktuellen Schuljahr unter Leitung von Julia Stangenberg bestehende Schwarzlichttheater-AG (Lina Schreiner, Lena Klöckner, Sophia & David Weisenstein, Amina Hochgesand, Luna Neder, Frida Hangen und Lars Engert) ihren mit viel Fleiß und Engagement eingeübten Tanz auf und erntete für diesen viel Begeisterung und Beifall.

Die Teilnehmer des zweitägigen Theaterfestivals erstreckten sich traditionell über alle Schularten und reisten z.B. aus Kirn, Meisenheim und Kusel an. Die Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig war ebenfalls Gast der Veranstaltung und würdigte die tollen Leistungen aller Beteiligten. Dargeboten wurden unter anderem kleine Theaterstücke, Schwarzlichtaufführungen und Musicals. Alle teilnehmenden Gruppen erhielten eine Urkunde sowie einen kleinen Obolus, der z.B. in den Sommermonaten in leckeres Eis investiert werden kann.
Auch in diesem Jahr verabschiedete sich unsere Schule in der Janus-Korczak-Schule mit den Worten „Bis zum nächsten Jahr!“.

(Text & Fotos: Frau Stangenberg)

Sonne - Neuschnee - Skikurse

Am Samstagmorgen, den 16.03.2019 um 00:00 Uhr, war es wieder soweit: Abfahrt zur 2. Skiexkursion der RS+ Wöllstein nach Österreich.


Wie auch im Premierenjahr 2018 haben sich die Skilehrer Oliver Weingärtner und Sebastian Müller mit zwölf auserwählten Schülerinnen und Schüler auf den Weg ins Zillertal gemacht. Unsere beiden Busfahrer haben uns aufgrund ihrer Rennfahrerqualitäten innerhalb von nur sieben Stunden in unser Gasthaus Grünsbach im schönen Münster gebracht. Nach einem herzhaften Frühstück stand auch wie im vorangegangenen Jahr die große Hürde bevor: Skiausrüstung anprobieren! Nachdem unsere Schüler sowie zwei Schülerinnen diese Herausforderung gemeistert hatten, konnte vor dem ersten Skitag noch ein wenig „gechillt“ werden.
Die Sonne weckte unsere Gruppe schon früh auf. Voller Tatendrang wurde um einen Sitzplatz im übervollen Skibus gekämpft.
Bei traumhaftem Wetter wurden unsere Skifahrer auf 2400 Metern in eine „Könnergruppe“ und eine Anfängergruppe unterteilt. Die Anfänger hatten zum Ziel, innerhalb von nur drei Skitagen eine schwarze Piste zu meistern. Die Fortgeschrittenen sollten ihre Technik verbessern um dadurch etwas eleganter den Berg bezwingen zu können. Beide Gruppen haben dieses Ziel bei überwiegend schönstem Kaiserwetter erreicht. Die Abende hat sich die Gruppe überwiegend mit Pokerspielen, kleinen Zimmerpartys oder Musik verweilt.
Nach sechs Skitagen musste unsere Skigruppe wieder die Heimreise antreten. Den Samstagmorgen hatten sich allerdings viele Skifahrer als Tag der Heimreise ausgesucht. Deswegen konnten die Schülerinnen und Schüler erst am Abend ihre Lieben wieder in die Arme schließen.
(Text & Fotos: Sebastian Müller)

 

Streitschlichter on Tour - Kongress in Ingelheim

In diesem Jahr trafen sich am Montag, den 11. Februar, StreitschlichterInnen aus verschiedenen Schulen aus Rheinland-Pfalz mit ihren TrainerInnen zum 7. Schüler-Lehrer Streitschlichterkongress in Ingelheim. Gelerntes wurde ergänzt und vertieft – Erfahrungen wurden unter den knapp 100 TeilnehmerInnen ausgetauscht.
Unsere sechs Streitschlichter Theresa Theis, Simon Schulz, Lars Engert, Samuel Schneider, Justin Sänger und Camille Frohnhöfer leiteten auch diesmal einen eigenen Workshop mit dem Titel „Kultur Pur – interkulturellen Konflikten spielerisch vorbeugen“.


Die Schülerinnen und Schüler stellten sowohl Übungen als auch Spiele vor, welche die TeilnehmerInnen hinsichtlich ihrer von Vorurteilen geprägten Verhaltensweise sensibilisieren sollte. Ferner wurden sie in dem Spiel „Sunnies und Moonies“ dazu angehalten, sich in Personen einzufühlen, die einer fremden Kultur begegnen, deren Verhaltensweisen und Regeln sie nicht kennen. Ziel war es einerseits, dass die TeilnehmerInnen ihre Fähigkeit der Empathie ausbauen und stärken. Andererseits sollten sie sich der Schwierigkeiten und Herausforderungen vieler neuer Mitbürger bewusst werden.

Das Feedback der teilnehmenden Jugendlichen und Erwachsenen war durchweg positiv. Dies machte sich beispielsweise dadurch bemerkbar, dass sich in dem Workshop am Nachmittag deutlich mehr TeilnehmerInnen befanden, als auf der Liste eingetragen waren.  Somit können die  StreitschlichterInnen der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein jenen Ausflug als vollen Erfolg verbuchen. Schließlich gewannen die Jugendlichen durch die eigenständige Leitung des Workshops neues Selbstvertrauen, welches sie für ihre Streitschlichterkarriere effizient nutzen können.
Ausgepowert aber zufrieden ging es nach einer Abschlussrunde zurück nach Wöllstein.

Text & Fotos: Frau Starck