Das Kollegium
Die Lehrer der Realschule plus Rheinhessische Schweiz

Kontakt

Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein
Schulrat-Spang-Straße 7-9
55597 Wöllstein

E-Mail:
info@realschuleplus-woellstein.de

Telefon: 06703.9304-0

Fax: 06703.930410 

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07.30 - 08.15 Uhr

2. Stunde: 08.15 - 09.00 Uhr

3. Stunde: 09.20 - 10.05 Uhr

4. Stunde: 10.05 - 10.50 Uhr

5. Stunde: 11.10 - 11.55 Uhr

6. Stunde: 11.55 - 12.40 Uhr

7. Stunde: 13.25 - 14.25 Uhr

8. Stunde: 14.40 - 15.40 Uhr

Schuljahr 20/21

2. Platz - Erfolgreiches HuS-Projekt!

Mit dem Projekt  „Humus- der Boden lebt“ hat der Wahlpflichtfachkurs Hauswirtschaft und Sozialwesen der 7. Klassen der Realschule plus Wöllstein gemeinsam mit Fachlehrerin Teresa Jost bei dem bundesweiten Wettbewerb „Zeig es auf deine Art(envielfalt)“ des Bundesumweltministeriums den 2. Preis in der Kategorie „Bild/ Foto“ erhalten. Neben Urkunden ist die Schule nun stolze Besitzerin eines Fledermausnistkastens und interessantem Informationsmaterial rund um das Thema Artenvielfalt auf dem Schulhof.
Die Schüler/Innen haben gezeigt wie wichtig es ist, die biologische Vielfalt auf diesem Planeten zu schützen und diese beginnt nun mal im Boden. Ein gesunder, humusreicher Boden ist die Basis einer gesunden Flora und Fauna. Durch die bessere Wasserspeicherfähigkeit eines humusreichen Bodens profitiert nicht nur die Natur selbst, sondern auch langfristig der Mensch in der Landwirtschaft.

Der Schutz unserer Natur und ihrer Vielfalt ist den Schüler/Innen ein großes Anliegen. Also haben sie sich im Herbst wetterfeste Kleidung angezogen und bei Wind und Wetter die Gemüsebeete im Schulgarten regenwurmfreundlich und winterfest gemacht.
Auf ein tiefes Umgraben wurde bewusst verzichtet, um die Gänge der Regenwürmer nicht auf den Kopf zu stellen oder gänzlich zu zerstören. Ein leichtes Auflockern des Bodens mit der Gartengabel sollte genügen. Des Weiteren wurden Pflanzenreste der Ernte im Herbst, sowie das Laub der Bäume, Eselsmist von unseren lieben Nachbarn, sowie die Reste der im Frühjahr angesetzten Brennnesseljauche in die oberste Erdschicht eingearbeitet. Somit haben die Regenwürmer und Kleinstlebewesen über den Winter genug zu fressen oder besser gesagt zu arbeiten. Um es den Kleinstlebewesen noch etwas gemütlicher zu machen, haben die Schüler/Innen die Beete mit Pappe bedeckt und mit Steinen beschwert. So haben es die Bodentierchen angenehm warm, das Laub wird nicht vom Wind weggetragen und der ertragreichen Humusbildung unserer fleißigen winteraktiven Gärtner kann nichts mehr im Wege stehen. Der Hauswirtschaft- und Sozialwesen-Kurs kann sich nun entspannt zurücklehnen und sich auf den Frühling freuen, wenn die Gartenarbeit auch für den Menschen wieder losgeht.

Dieses Projekt hat der Kurs in einer anschaulichen und kreativen Präsentation mit Fotos, Abbildungen und Texten dokumentiert. Die Schüler haben viel gelernt, indem sie sich aktiv und handlungsorientiert mit der Thematik auseinandergesetzt haben. Die Präsentation lädt ein, mehr über den Humus und die biologische Vielfalt im Boden zu erfahren sowie selbst aktiv zu werden. Die Natur wird es danken!

(Text & Fotos: Teresa Jost)

Nikolauslesen

Am 4. Dezember fand zum fünften Mal an der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein ein Nikolauslesen statt. Organisiert hatte diese beiden ungewöhnlichen Schulstunden wieder Lehrerin Caroline Schmidt, die auch die Schülerbücherei betreut.
Zu Beginn lauschten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a gebannt den Worten von Ortsbürgermeister Johannes Brüchert, der aus dem Buch „Hilfe, die Herdmanns kommen!“ vorlas. Hier geht es um die „Raudi“-Kinder der Großfamilie Herdmann, die ein Krippenspiel an Weihnachten durchführen. Dieses läuft allerdings überraschend anders als traditionell ab, sehr besonders und unbeschreiblich schön.
Anschließend las Andreas Fröder, Stellvertreter der Verbandsgemeinde Wöllstein, den Kindern der Klasse 5c zwei Geschichten vor. Einmal ging es um „den kleinen Wichtel“, der in der Weihnachtszeit in einer hektischen Stadt ein besinnliches und gemütliches Haus findet und sich darüber freut. Die zweite Geschichte erzählt von einer zuerst hoffnungslosen Liebesgeschichte, die auf einem Weihnachtsmarkt ihr Happy End findet.  
Pfarrer Harald Todisco trug danach erst eine selbstgeschriebene Martinsgeschichte "Bei Oma Marta", die Gans "Schwarzfederchen" rettet hier der Freundin von Oma Marta das Leben, den Kindern der Klasse 5b vor, um dann mit einer Kurzgeschichte über den „Herrn Müller-Nikolaus“ das Nikolauslesen zu beenden. In dieser Geschichte wird ein älterer einsamer Mann mit weißem Bart von den Kindern seiner Nachbarin für den Nikolaus gehalten.Diese Verwechslung führt dazu, dass er bei allen Familien in der Umgebung als Nikolaus zu Besuch ist und er somit nicht mehr einsam und nun glücklich ist.
Alle Schülerinnen und Schüler waren begeistert, hörten sehr aufmerksam den Vorlesern zu und unterhielten sich im Anschluss mit diesen über die Weihnachtsgeschichten.
Die Schulgemeinschaft der Realschule plus Wöllstein dankt allen Beteiligten, die sich extra Zeit für diesen Anlass genommen haben, für ihren tollen, nicht selbstverständlichen Einsatz, der eine gelungene Abwechslung im Schulalltag darstellte.
Gerade in der hektischen Zeit vor den Weihnachtsferien soll das Nikolauslesen langsam auf die Weihnachtszeit einstimmen, etwas Ruhe und Besinnlichkeit in den Alltag bringen und natürlich die Kinder zum Lesen animieren.



Viele Weihnachtspäckchen gesammelt und gespendet!

Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Weihnachtspäckchen selbst gepackt oder auch bei Mitschülern und im Freundes- und Familienkreis um Spenden gebeten. Organisiert hatte diese Spendenaktion erneut Lehrerin Jutta Bohn in Zusammenarbeit mit dem Round Table 177 Bad Kreuznach, vertreten durch Matthias Bernspitz und Mirko Syré.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi steht für gemeinsame Hilfe, bedürftige Kinder in ländlichen Gebieten in Rumänien, Moldawien, in der Ukraine als auch Bulgarien zu unterstützen und ihnen eine Freude zu bereiten. Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b überreichten stellvertretend für die Schulgemeinschaft stolz die 83 Päckchen sowie eine Geldspende an Round Table.
Die Schüler der Realschule plus Wöllstein  lernen durch dieses soziale Engagement Mitgefühl zu entwickeln, teilen zu können aber auch das WIR-Gefühl in diesen besonderen Zeiten zu stärken, über die Grenzen Deutschlands hinaus.