Das Kollegium
Die Lehrer der Realschule plus Rheinhessische Schweiz

Kontakt

Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein
Schulrat-Spang-Straße 7-9
55597 Wöllstein

E-Mail:
info@realschuleplus-woellstein.de

Telefon: 06703.9304-0

Fax: 06703.930410 

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07.30 - 08.15 Uhr

2. Stunde: 08.15 - 09.00 Uhr

3. Stunde: 09.20 - 10.05 Uhr

4. Stunde: 10.05 - 10.50 Uhr

5. Stunde: 11.10 - 11.55 Uhr

6. Stunde: 11.55 - 12.40 Uhr

7. Stunde: 13.25 - 14.25 Uhr

8. Stunde: 14.40 - 15.40 Uhr

Blog

Dezember in Wöllstein

Wir waren dieses Jahr auch wieder als Schule auf dem Wöllsteiner Weihnachtsmarkt präsent: Zum einen mit unserem liebevoll und sehenswert gestalteten Verkaufsstand mit selbst hergestellten Leckereien und gebastelten Kunstwerken und  zum anderen mit zwei tollen Tanzauftritten unserer "Kleinen" auf der Bühne!
Vielen Dank an Frau Kusserow und Herrn Röhlich für die Begleitung der Tanzgruppen und allen Lehrerinnen und Lehrern sowie den Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen, die diesen Sonntag aktiv vor Ort und auch in der Vorbereitung unterstützt haben! Vielen Dank!!

Hier sind einige schöne Winter-Impressionen ... (Vielen Dank an die unbekannte Fotografin! ;-))

Unser sehenswertes Adventsfenster kann noch immer bewundert werden!

Nikolauslesen 2022

Am Nikolaustag fand zum siebten Mal an der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein ein Nikolauslesen für die beiden 5. Klassen statt. Organisiert hatte diese drei ungewöhnlichen Schulstunden wieder Lehrerin Caroline Schmidt, die auch die Schülerbücherei betreut.
Zu diesem besonderen Anlass konnten wieder externe Personen aus dem näheren Schulumfeld als Vorleser gewonnen werden.
Den Auftakt machten die beiden Pfarrer Georges Cezanne und Harald Todisco. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a lauschten einem Kapitel aus Harry Potter, das in der Weihnachtszeit spielt sowie Auszügen aus Nathan der Weise.
In der nächsten Stunde hörten die Kinder der Klasse 5b zuerst gebannt der Geschichte vom Mädchen mit den Schwefelhölzern zu, die ihnen der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wöllstein Gerd Rocker vortrug. Anschließend las ihnen Ingrid Back, die kurzfristig den erkrankten Ortsbürgermeister Johannes Brüchert vertrat, zwei von den wirklich wahren Weihnachtsgeschichten von Magret Rettich vor, einmal die Geschichte vom Lamettabaum und zum anderen das Familienerbstück von Tante Erna.
Die Klasse 5c hörte in der letzten Stunde die Legende über den heiligen Bischof St. Nikolaus in seiner Heimat der Türkei, die der ehemalige Schulleiter Bernd Antweiler mitgebracht hatte. Helmut Degen, Konrektor in Ruhestand, beendete das Nikolauslesen mit einer selbstgeschriebenen Geschichte über den Nikolaustag der Geschwister Denis und Sarah.
Alle Schülerinnen und Schüler waren begeistert, hörten sehr aufmerksam den Vorlesern zu und unterhielten sich im Anschluss mit diesen über die gehörten Weihnachtsgeschichten. Die Schulgemeinschaft der Realschule plus Wöllstein dankt allen Beteiligten, die sich extra Zeit für diesen Anlass genommen haben, für ihren tollen, nicht selbstverständlichen Einsatz, der eine gelungene Abwechslung im Schulalltag darstellte.
Gerade in der hektischen Zeit vor den Weihnachtsferien soll das Nikolauslesen langsam auf die Weihnachtszeit einstimmen, etwas Ruhe und Besinnlichkeit in den Alltag bringen und natürlich die Kinder zum Lesen animieren.

Schule macht fit und Tag der offenen Tür!

Zwei Tage volles Haus an der Realschule plus Wöllstein! Freitag und Samstag öffnete die Realschule plus Rheinhessische Schweiz ihre Türen für die Viertklässler/innen und deren Eltern.
Am Freitag, den 18.11.2022 besuchten über 300 Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grundschulen mit ihren Klassenlehrerinnen die weiterführende Schule in Wöllstein. Zum achten Mal nach zweijähriger Corona-Pause fanden an der Realschule plus der „Schule macht fit“-Tag statt, ein Kennenlerntag für Grundschülerinnen und Grundschüler.
Direkt im Anschluss, am Samstag den 19.11.2022 durften die Kinder auch ihre Eltern mitbringen. Gemeinsam konnten sie die Schule besichtigen, Fächer kennenlernen, mit Lehrern und Schülern sprechen. Mit einem Vortrag in der Mensa informierte die Schulleiterin Frau Seiler zahlreiche Eltern über das Schulkonzept der Realschule plus Rheinhessische Schweiz und stand für Fragen zur Verfügung.
An zahlreichen Stationen präsentierten Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler an beiden Tagen kleine Mitmachprojekte vorwiegend aus den Wahlpflichtfächern Hauswirtschaft und Sozialwesen, Technik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung und Französisch, aber auch die Hauptfächer und Sport kamen nicht zu kurz. So trainierten die Grundschüler im Fitnessraum oder tobten sich in der großen Turnhalle aus. Im Kunstraum übten sie herbstliche Drucktechniken und im Werkraum bastelten sie Kerzenhalter und Adventskränze. In der schuleigenen Küche belegten die Kinder leckere Brotgesichter, die natürlich auch verspeist wurden und im Chemieraum wurde experimentiert.
Freitags präsentierten die fünften Klassen auf dem Schulhof ihren „Anti-Mobbing-Tanz“ und samstags trat die Tanz-AG unter der Leitung von Herrn Röhlich im Foyer auf.
Die großen Zehntklässerinnen und -klässler standen den Kindern und Eltern als Guides zur Verfügung, führten die Kinder von Projekt zu Projekt und beantworteten auch zahlreiche Fragen.
Die Viertklässlerinnen und -klässler hatten großen Spaß an den unterschiedlichen Stationen und waren mit großem Eifer dabei. Auf einem Laufzettel wurde das Bewältigen der einzelnen Projekte mit Stempeln belohnt.
Den Transport der Grundschüler am Freitagmorgen finanzierte wieder, wie in den Jahren zuvor auch, die Verbandsgemeinde Wöllstein. Herzlichen Dank!!
Wir sind stolz, dass wir unsere Schule an beiden Tagen mit allen engagierten Lehrerkräften, Schülern, Eltern und außerschulischen Partnern präsentieren konnten und freuen uns auf viele neue Viertklässler (Fünftklässler) an unserer schönen Schule.
Text & Fotos: Frau Kusserow

Impressionen vom Schule macht fit - Tag:



Impressionen vom Tag der offenen Tür:

Gemeinsam gegen Mobbing – gemeinsam KLASSE sein

Ein abfälliger Blick, beiläufiges Schupsen, abwertendes Lachen bis hin zu offensichtlichen Beleidigungen, Bedrohungen und körperlicher Gewalt – meist über einen längeren Zeitraum und oft noch mit der Hilfe moderner Kommunikationsmittel. Eine Person ist diesen Angriffen hilflos ausgeliefert. Das ist Mobbing.
Um so etwas dauerhaft und nachhaltig zu verhindern, startete in den 5. Klassen der Realschule plus Rheinhessische Schweiz kurz nach den Herbstferien die Aktion „Gemeinsam KLASSE sein! - Mobbingfreie Schule“!
Entwickelt wurde das Projekt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, dem Pädagogischen Landesinstitut in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse.
Die Schülerinnen und Schüler der drei fünften Klassen beschäftigten sich an vier Tagen intensiv mit dem Thema Konflikt- und Gewaltlösung. Angeleitet und unterstützt wurden sie dabei von der Schulsozialarbeiterin Frau Zimmermann-Adams, der pädagogischen Koordinatorin Frau Kusserow, den Klassenlehrerinnen Frau Porr-Frei und Frau Sprankel und dem Klassenlehrer Herr Braun.
Die Kinder erforschten in Übungen, Rollenspielen und Gesprächen, wie sie positiv und konstruktiv miteinander umgehen können. Dabei erfuhren sie, welche Folgen Mobbing für die betroffenen Mitschülerinnen und Mitschüler hat und was sie selbst tun können, um Mobbing zu verhindern.
Die Schülerinnen und Schüler wurden so für das Thema Mobbing sensibilisiert. Sie erarbeiteten gemeinsam Regeln für einen konstruktiven Umgang miteinander und übten ein positives Gesprächsverhalten ein. Auch die Lehrkräfte waren gefragt. In dieser intensiven Zeit konnten sie gezielt die positive Entwicklung der Klasse als Gruppe fördern und die vertrauensvolle Beziehung ausbauen.
Donnerstagnachmittag durften die Kinder ihre Arbeitsergebnisse präsentieren. Zahlreiche Eltern erschienen, um sich von ihren Kindern in einer Ausstellung erklären zu lassen, was sie die vier Tage erarbeitet und gelernt haben. In Rollenspielen erfanden Sie Handlungsmöglichkeiten bei Konflikten. Und zum krönenden Abschluss führte fast die gesamte fünfte Klassenstufe gemeinsam einen Tanz für Freundschaft und gegen Mobbing auf.
Selbstbewusste Schülerinnen und Schüler, die tolerant gegenüber anderen sind und Zivilcourage zeigen, indem sie zum Beispiel Hilfe holen, wenn sie einen Mobbingfall beobachten – das ist der Wunsch und das Ziel der Realschule plus Wöllstein.
Text&Fotos: Frau Kusserow